Home   Service
GISCAME   Mediakit
Projekte       Veröffentlichungen

REGIOPOWER - Eine IT-basierte Plattform um Ressourcen-Nachfrage und -Produktion zusammen zu bringen

Laufzeit 02/2013 – 01/2015
Aufgabenstellung Für das internationale Projekt RegioPower soll GISCAME eingesetzt werden, um Ökosystemdienstleistungen wie Holzproduktion, Bereitstellung von Nahrungs- und Futtermitteln, Bodenerosions-Schutz, C-Sequestrierung, Landschaftsästhetik, Regulation des Trockenheitsrisikos und ökologische Integrität zu bewerten.
Außerdem wird ein neues Add-On entwickelt, mit welchem auf der Basis forstwirtschaftlicher Daten Szenarien zur Biomassebereitstellung simuliert werden können.
Dieses Biomasse Modul soll im Ergebnis das Potential einer Landschaft, holzartige Biomasse bereit zu stellen, auf Grundlage von Landnutzungsdaten, Ertragstafeln und zusätzlichen Informationen zu Eigentumsart, Schutzstatus und Relief, ermitteln und visualisieren.
Die Betrachtung deutlich größerer Regionen innerhalb der Biomasse- Szenario-Entwicklung war mit dem alten Kachelsystem nicht mehr möglich. Aus diesem Grunde sollte eine neue Technologie zur Bearbeitung von Regionen in Dimensionen von ca. 500x500 km bei gleichzeitiger Absicherung von Berechnungszeiten im Sekundenbereich bis max. wenigen Minuten umgesetzt werden.
Hintergrund Integrierte Forst-Planung auf der regionalen Ebene muss den forstlichen Beitrag zu ökonomischen und ökologischen Planungszielen im Kontext anderer Landnutzungsarten bewerten. Regionalplaner und politische Entscheidungsträger müssen zwischen den Interessen unterschiedlichen Landnutzungs-Sektoren sowie zwischen privatwirtschaftlichen Interessen und Nachfragen der Gesellschaft nach Ökosystemdienstleistungen abwägen.
Regionen Jyväskylä und Jamsa, Zentral-Finnland
Kronoberg County, Südschweden
Westmecklenburg-Schwerin, Deutschland
Planungsregion Oberes Elbtal/Osterzgebirge in Sachsen, Deutschland
Osrednjeslovenska region, Slowenien
Werkzeuge GISCAME core system (Ökosystemdienstleistungs-Bewertung)
Add-On Biomasse Modul (Abschätzung verfügbarer holzartiger Biomasse)
Add-On AAMS (Verschneidung verschiedener Attribut-Layer, wie Eigentumsart und Schutzgebiete)
OSM4GISCAME (Import von linearen Landschaftselementen, vereinheitlichen des Datenformats)
Vorgehen und Ergebnis Aufbauend auf den Ergebnissen des REGKLAM- Projektes wurden neue Matrizen zur Bewertung regional relevanter Ökosystemdienstleistungen integriert.
Im Rahmen von Expertenworkshops wurden Erfordernisse der Partner aus allen beteiligten Ländern erfasst, gebündelt und auf Grundlage der Anforderungen eine Spezifikation erstellt. Die Umsetzung des Biomasse Moduls erfolgte mittels generischer Ansätze, so dass eine spätere Übertragbarkeit auf weitere Biomassepotentiale, z.B. aus Feldfrüchten oder Stroh, mit geringen Anpassungen möglich ist.
Zur Bearbeitung großer Regionen wurde eine innovative Kartenverarbeitungs-Technik entwickelt, die die Berechnung von Szenarien auf Karten großer Ausdehnung realisiert. Damit ist die Verarbeitung deutlich größerer Datensätze in Echtzeit möglich.
Mit dem Biomassemodul steht den Partnern und über die RegioPower-Plattform auch interessierten Nutzern ein Instrument zur Verfügung, mit welchem die Biomasseproduktion unter verschiedenen Rahmenbedingungen in zeitlicher Abhängigkeit simuliert und die Ergebnisse miteinander verglichen werden können. Auf diese Weise ist es möglich, langfristige Strategien zur Optimierung der Biomasseproduktion zu entwickeln bzw. Biomassepotentiale unter verschiedenen Bewirtschaftungsstrategien abzuschätzen.

    

Weitere Informationen finden Sie auf der RegioPower Projektseite.

RegioPower

Datenschutz   Impressum   Kontakt   Sitemap   2005-2018 © EyesCracker Toolbox - ein Service der PiSolution GmbH
Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK